Dein neues WordPress bezeichne ich gern als WordPress System. Es ist weit mehr als eine schlichte One-Klick-Installation. Es ist mit allen notwendigen Erweiterungen versehen, damit es Dein Business professionell unterstützen kann.
Heute stelle ich Dir zwei auf dem Dashboard präsentierte Erweiterungen vor:

GTmetrix Score

Du weißt, dass ich ein Pagespeed-Freak bin. Dein WordPress MUSS schnell sein, keine Diskussion. Weil das so wichtig ist, läuft eine automatische Geschwindigkeitsmessung mit. Du kannst im Dashboard direkt sehen, welche Deiner Änderungen welchen Einfluss auf Deine Seitengeschwindigkeit hat.

Es werden Dir zwei Prozentwerte angegeben, die Messung wird wöchentlich aktualisiert.
Wenn Du auf „schedule Test“ klickst, kannst Du diese Frequenz ändern. Vielleicht macht es gerade in der Aufbauphase Sinn, den Test jeden Tag laufen zu lassen?
Der Klick auf „Detailed Report“ bringt Dich zur GTmetrix-Webseite. Wir haben für Dich dort einen kostenlosen Account eingerichtet, damit siehst Du detaillierte Informationen zu den Ergebnissen. Dort findest Du auch eine Historie der Messungen. So kannst Du über die Zeit beobachten, wie sich Deine Seitengeschwindigkeit ändert.

Analyzer

Du willst wissen, was auf Deiner Website passiert. Daher haben wir Dir einen Account in unserem Analytics-System erstellt und Dein neues WordPress damit verbunden.

Im Dashboard siehst Du einiger der wichtigsten Erfolgszahlen deiner Website. Die Einstellungen des Plugins findest Du auf Netzwerk-Ebene unter Einstellungen.

Diese Daten sind nur ein ganz kleiner Überblick. Die wirkliche Magie passiert im Analytics System selber! In Deinem Passwort-Tresor findest Du einen Eintrag Analytics. Dort ist sowohl der Link zur Analyzer-Website als auch Deine Anmeldedaten gespeichert.

Der Analyzer setzt auf dem Open Source System Piwik auf und läuft hier in Deutschland. Keinerlei Daten werden an andere weitergegeben oder verlassen Deutschland. Datenschutzrechtlich unbedenklich.
Wenn Du stattdessen Dein Google Analytics nutzen willst, kannst Du dieses Plugin löschen.

Beste Grüße
Dein OLAF KAPINSKI 🙂